Rezept für eine wärmende Krabbensuppe

Krabben gehören laut chinesischer Ernährungslehre zu den wärmenden Lebensmitteln. Die Nie-wieder-frieren-Wirkung lässt sich steigern, wenn Sie eine leckere Suppe daraus kochen. Die Teilnehmer des Seelenwärmer-Foto-Projekts lassen sich von diesem Rezept für ihre Bilder anregen.

Krabbensuppe

Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Krabben
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Öl
  • ½ l Hühnerbrühe
  • 1 Würfel Hummerpaste
  • 4 EL Kokosmilch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • einige rosa Pfefferkörner
  • Salz
  • Petersilie und Chilifäden zum Dekorieren

Zubereitung

  • Die Hühnerbrühe am Vortag kochen oder eine Instant-Brühe ansetzen.
  • In einem Topf Brühe erhitzen.
  • Die Schalotte schälen und fein würfeln, in einem zweiten großen Topf in Öl glasig dünsten und mit der Brühe ablöschen.
  • Die Hummerpaste hinzugeben und auflösen.
  • Herd auf mittlere Temperatur herunterschalten.
  • Krabben und Kokosmilch hinzufügen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen, nach Geschmack salzen.
  • Zwischenzeitlich die Frühlingszwiebel waschen, putzen und das Grüne in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen und die Blätter abzupfen.
  • Rosa Pfefferkörner und Frühlingszwiebeln in Suppenschalen füllen und die Suppe vorsichtig darüber gießen.
  • Mit Petersilie und Baguettescheiben servieren.

Info: Chilifäden

Wie Engelshaar sehen die rot-orangenen Chilifäden aus, die Sie im Asia-Markt kaufen können. Die sehr fein geschnittenen getrockneten Chilischoten haben ein mild-scharfes Aroma und eignen sich gut als dekoratives Topping für Suppen und Salate.

Buchtipp: Der Koch

Sie suchen Anregungen für ein Liebesmenü? Dann können Sie sich mit dem Roman „Der Koch“ von Martin Suter so richtig schön einstimmen: Der begnadete Koch Maravan stammt aus Sri Lanka und eröffnet in Zürich ein Love-Food-Catering. Die Geschäfte entwickeln sich wunderbar, bis ein illustrer Herr einen Bissen zu viel nimmt und sich die Dinge in eine ganz neue Richtung entwickeln. Auch die Rezepte zu den 10 Gängen, die im Anhang des Romans abgedruckt sind, wecken den Appetit auf mehr.


Karin Hertzer Seelenwärmer Cover Mit diesen Rezepten aus meinem Kochbuch “Seelenwärmer” beschäftigen sich die Teilnehmer des Seelenwärmer-Foto-Projekts im April 2014:

Für die Fortgeschrittenen kommen diese Getränke hinzu:

Fotos: Karin Hertzer, vgs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.