Crêpes mit Roquefort – wärmendes Rezept

Crêpes mit Roquefort und Feigensenf

Zutaten für 4 Personen

  • 4 EL Butter
  • 4 Eier
  • 1 Tasse Milch
  • 1 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
  • etwas Salz
  • 1 Tasse Mehl (halb Weizen- und halb Dinkelmehl)
  • Butter zum Backen
  • 400 g Roquefort
  • ½ Glas Feigensenf
  • Backpapier

Zubereitung

  • Den Teig sollten Sie 2 Stunden vor dem Braten anrühren.
  • Butter in der Pfanne zerlassen, in die Rührschüssel geben und auskühlen lassen.
  • In einem hohen Gefäß Eier (= thermisch neutrales Lebensmittel), Milch, 1 EL Mineralwasser und Salz mit einem Schneebesen verquirlen. In die Rührschüssel geben und mit der Butter mischen.
  • Mehl nach und nach hinzugeben und verrühren.
  • Den Teig durch ein feines Küchensieb in eine dritte Schüssel seihen, damit er ganz glatt wird. Zugedeckt 2 Stunden ruhen lassen.
  • Zum Backen der Crêpes Butter in einer Pfanne erhitzen. Einen Teller im Backofen vorwärmen.
  • Für jeden Crêpe eine halbe Schöpfkelle in die Pfanne geben, die Sie dabei am besten schräg halten. Schwenken und dünn verlaufen lassen.
  • Crêpes auf jeder Seite goldbraun backen und nacheinander auf dem Teller stapeln, den sie auf ein Rost in den vorgewärmten Ofen stellen.
  • Wenn alle Crêpes fertig sind, den Teller herausnehmen und den Backofen auf 200 Grad (Strom) oder 190 Grad (Umluft) einheizen.
  • Crêpes dünn mit zerkrümeltem Roquefort bestreuen, aufrollen und mit der Nahtstelle nach unten in eine Auflaufform legen.
  • Crêpes auf der zweiten Schiene von unten 8 Minuten backen und warm servieren.
  • Zum würzigen Aroma des Roqueforts passen Feigensenf und süßscharfes Aprikosenmus. Für Fleischliebhaber bieten sich Hackfleischbällchen an, die Sie mit Kräutern der Provence würzen können.

tischdecke_quadrat_frieren_schwitzenSeelenwärmer-Foto-Projekt: Das Aufmacherfoto von der Tischdecke in meiner Küche ist nur ein Platzhalter. Falls ihr ein passendes Foto für dieses Rezept im Format 640×310 px habt, könnt ihr es mir gern anbieten.

Ich kann es gern online stellen und verweise dann selbstverständlich auf euch und ggf. auf eure Webseite oder euren Blog. Alle weiteren Fotos kann ich auch in kleineren Quer- und Hochformaten hier einstellen.


Roquefort
Der besonders würzige Geschmack des Roqueforts entsteht durch die rohe Schafsmilch, die mit Hilfe eines Schimmelpilzes und zunehmender Reife die typisch grünlichblauen Adern im Käse entwickelt. Wie auch alle anderen Schafsmilchkäse wirkt Roquefort wärmend.

Zu den beliebtesten Schafskäsesorten gehören:

  • Feta aus Griechenland (pikante Sorten: Schafs- und Ziegenmilch)
  • Manchego aus der spanischen Region La Mancha
  • Roquefort aus Frankreich
  • Pecorino aus Italien

Heiße Tipps für süße Füllungen
Zum Teig 3 EL feinen Zucker geben, Crêpes braten und mit wärmenden Zutaten servieren:

  • warme Schokoladen-Sauce mit rosa Pfefferkörnern
  • warmer Kompott mit Kirschen und Zimt
  • Marmelade mit Aprikosen oder Pfirsichen
  • Crème de Marrons: französische Konfitüre, die aus Esskastanien hergestellt wird.

Karin Hertzer Seelenwärmer Cover Alle 7 Februar-Rezepte aus meinem Kochbuch “Seelenwärmer” auf einen Blick:

Fotos: Karin Hertzer, vgs


Für die Teilnehmer des Seelenwärmer-Foto-Projekts:

Wie schmecken euch die Crepes? Habt ihr auch mal die süße Variante ausprobiert? Welche Tipps könnt ihr zum Fotografieren geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.