Beheizbare Einlegesohlen gegen kalte Füße: Überblick über 10 Hersteller

beheizbare Einlegesohlen mit Akku

Sie haben ständig kalte Füße? Drinnen, aber vor allem draußen? Ihre Winterschuhe sind zwar dick und wasserabweisend, aber trotzdem bekommen Sie schnell Eisfüße? Dann können Sie beheizbare Einlegesohlen ausprobieren. Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Funktionsweise von beheizbaren Einlegesohlen und die wichtigsten Kriterien, die Sie vor Ihrem Einkauf überprüfen sollten.

Beheizbare Einlegesohlen im Überblick:

  • 10 Hersteller und Anbieter von A bis W
  • beheizte Einlegesohlen bei Amazon
  • Anbieter mit eigenen Online-Shops
  • Erfindung aus der Schweiz: Einlegesohlen erwärmen sich beim Gehen

Kalte Füße – was hilft?

beheizbare Einlegesohlen_Akku am SchuhEinlegesohlen in den Schuhen sollen dafür sorgen, dass die Füße nicht auskühlen. Deshalb bestehen sie meist aus zwei Materialien. Bei beheizbaren Sohlen gibt es noch eine dritte Schicht in der Mitte:

  • Die Oberseite der Einlegesohlen ist oft mit einem plüschigen Material beklebt. Das kann echtes Fell, ein Fleece oder ein anderen fluffiges Material sein. Bei gut durchbluteten Füßen bleibt die Wärme in diesem Polster gefangen. Und die Füße bleiben warm.
  • Die Unterseite der Einlegesohlen ist oft mit einer silbrigen Folie beklebt. Damit soll die Kälte vom Boden reflektiert werden.
  • Das Heizsystem befindet sich in der mittleren Schicht: Der flache Akku ist auf Höhe der Hacken eingebaut. Von dort aus laufen die Heizdrähte nach vorn unter den Ballen und wieder zurück.

Leider kann ich an dieser Stelle kein eigenes Wärmebild zeigen, da ich die teure Infrarotkamera nur für unsere Tests von beheizbaren Handschuhen ausgeliehen habe. An dieser Zeichnung von beheizbaren Einlegesohlen können Sie den Aufbau gut erkennen.

Wichtig zu wissen: Dieselbe Firma hat eine ähnliche Zeichnung bei Amazon eingestellt. Wenn Sie diesen Link zur Firma Thermosoles* anklicken und etwas bei Amazon kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr Einkaufspreis bleibt jedoch derselbe. Auch alle weiteren Affiliate-Links in diesem Text kennzeichne ich mit einem Sternchen (*).

Beheizbare Einlegesohlen: Vorteilebeheizbare Einlegesohlen_Platine_k

  1. Beheizbare Sohlen führen Ihren Füßen von außen Wärme zu. Sohlen ohne Heizsystem können das nicht, denn “einfache” Sohlen fügen Ihren kalten Füßen keine Energie zu. Sie sorgen nur dafür, dass Ihre eigene Körperwärme nicht nach außen abfließt.
  2. Für beheizbare Einlegesohlen geben die Hersteller eine Heizdauer von 2 bis 18 Stunden an. Wenn ich an unsere Erfahrungen mit beheizbaren Handschuhen denke, schätze ich mal, dass die maximale Heizdauer nicht dauerhaft erreicht wird. Meist gibt es drei Wärmestufen.
  3. Hochwertige Thermosohlen gibt es mit Fernbedienung: Dann laden Sie die Akkus zu Hause auf und können die Temperatur während der Heizdauer regeln, ohne die Schuhe oder die Handschuhe ausziehen zu müssen. Ein Modell habe ich gefunden, dass Sie über eine App fürs Smartphone oder iPhone steuern (siehe unten).

Beheizbare Einlegesohlen: Nachteile

  1. beheizbare_Einlegesohle_UnterseitenSie brauchen im Schuh genügend Platz für die Einlegesohlen. Wenn möglich nehmen Sie die Originalsohle raus und legen dafür die beheizbare Sohle ein. Sollten Ihre Winterschuhe oder Skischuhe zu eng sein, eignen sie sich nicht für beheizbare Einlagen mit eingebauten Akkus. Oder Sie bekommen Blasen an den Füßen, weil die Haut am Schuh scheuert.
  2. Die Lithium-Akkus sind oft hinten am Hacken eingebaut. Daher steigt die Sohle nach hinten an. Vorn ist sie 3 bis 6mm dick, am Hacken sind es 12 bis 18 mm. Durch diesen Anstieg haben Sie weniger Platz im Schuh und müssen sich beim Gehen daran gewöhnen, dass Sie leicht schräg stehen.
  3. Die Lithium-Ionen-Akkus sind das Teuerste an den beheizbaren Lithium-Ionen-Akkus. Für das korrekte Aufladen und Lagern der Akkus richten Sie sich bitte nach den Anweisungen des Herstellers. Dazu gehört es, die Akkus in der Sommersaison mehrmals aufzuladen, aber nur bis zur Hälfte! Wer das vergisst, muss die Akkus möglicherweiser im nächsten Winter ersetzen.

Beheizbare Einlegesohlen kosten bis 200 Euro

beheizbare_Einlegesohlen_Akkus_frierenWenn Sie beheizbare Einlegesohlen ausprobieren wollen, sollten Sie sich gut über die verschiedenen  Bauarten informieren. Grundsätzlich lassen sich diese drei Typen unterscheiden:

  • Feste Größen: Es gibt beheizbare Einlegesohlen in festen Größen S, M, L und XL. Bei diesem Typ können Sie sicher sein, dass die Sohlen sofort in Ihrer Länge passen.
  • Größe zuschneiden: Bei einigen beheizbaren Einlegesohlen sind Linien auf der Oberfläche eingezeichnet, damit sie den Schaumstoff für Ihre Schuhgröße mit der Schere zuschneiden können. Bitte beachten: Die Zehen sind am empfindlichsten und werden zuerst kalt. Daher ist es am besten, wenn die Schnittlinien hinten am Hacken verlaufen – aber nicht vorn. Sonst bleiben bei großen Schuhgrößen die Zehenspitzen kalt, weil der Sicherheitsabstand für kleinere Größen eingehalten werden muss. Tipp: Erkundigen Sie sich bitte beim Hersteller, ob Sie die Einlegesohlen bei einer Reklamation nach dem Zuschnitt noch zurückschicken können.
  • Anschluss mit Kabel: Beheizbare Einlegesohlen mit einem flachen Kabel eignen sich für Radler, Skifahrer und Motorradfahrer. Das Kabel führt hinten aus dem Schuh heraus zu einer Klemme oder Cliptasche, mit der Sie den Akku außen am Schuh befestigen können. Bei anderen Modellen steckt der Akku in einer Manschette, die Sie mit einem Klettverschluss am Bein befestigen. Günstige Modelle gibt es auch mit AA-Batterien, die sie jedesmal ersetzen müssen, wenn sie sich entladen haben.

Beheizbare Einlegesohlen: Alle Hersteller von A bis W

Lesen Sie bitte die Bewertungen anderer Nutzer genau, denn beheizbare Einlegesohlen sind nicht gerade preiswert. Die Informationen zu besonders günstigen Angeboten sollten Sie unbedingt vor dem Kauf kritisch hinterfragen, denn solch ein eingebautes Heizsystem ist eine ausgeklügelte Technik. Sie müssen meist ab 100 Euro ausgeben, teure Modelle können bis zu 200 Euro kosten.


1. Alpenheat, Österreich: beheizbare Einlegesohlen

Hier finden Sie …

 


Erfindung aus der Schweiz: Chili-Feet – Einlegesohlen, die sich beim Gehen erhitzen

chili feet einlegesohlen_querschnittDiese Einlegesohlen erwärmen sich durch das ständige Zusammendrücken und Ausdehnen des speziell gefertigten Schaumstoffs beim Gehen.

  • Modell mit 3mm-Sohle (44 Franken)
  • Modell mit 5mm-Sohle wird wärmer (89 Franken)
  • Adresse der Wave Technology GmbH in Ottenbach, Geschäftsführer und Erfinder: Roland Brüniger
  • eigener Shop für Chili Feet
  • keine Angebote bei Amazon
  • Um beim Gehen Wärme zu produzieren, muss die Person mindestens 48 kg wiegen.
  • Fürs Skifahren eignen sich diese Einlegesohlen nicht, weil sich das Material dabei kaum bewegt. Ob sie beim Radfahren funktionieren, fragen Sie bitte den Erfinder.

2. Heizteufel: beheizbare Einlegesohlen

  • 4 Modelle (50 bis 80 Euro zzgl. Akku und Halterung)
  • 1 Modell für orthopädische Einlegesohlen (Preis auf Anfrage)
  • Adresse von Heizteufel in Berlin-Spandau
  • eigener Shop von Heizteufel
  • keine Angebote bei Amazon
  • Passend zur Einlegesohle können Sie zwischen 3 und 5 verschiedenen Akku-Pakete und 3 verschiedenen Halterungen wählen.
  • Als Sonderanfertigung bietet Heizteufel an, Ihre orthopädischen Einlegesohlen mit einer 2mm dicken Heizmatte zu beschichten.

Hier finden Sie …

 


3. L.A. Sports GmbH & Co. KG, Deutschland: beheizbare Einlegesohlen

 


4. Lenz Ges.m.b.H., Österreich: beheizbare Einlegesohlen

 

 


5. Pearl GmbH / infactory, Deutschland: beheizbare Einlegesohlen

  • 3 Modelle (16 bis 80 Euro)
  • Adresse von Pearl in Buggingen, Geschäftsführer: Daniel C. Ludwig
  • eigener Shop von Pearl (nicht übersichtlich)
  • beheizbare Einlegesohlen von Pearl / infactory bei Amazon* (oder Klick auf Foto)
  • Die abgebildeten Sohlen steuern Sie über eine App fürs Smartphone oder iPhone. Zum Bedienen müssen Sie möglicherweise die Handschuhe ausziehen. Oder Sie tragen Handschuhe mit Touchscreen-Funktion.
  • Die Einlegesohlen mit App-Steuerung sind vorn 6 mm und hinten 18mm hoch, damit passen Sie nicht in jeden Schuh.

 


6. Therm-ic, Frankreich: beheizbare Einlegesohlen

  • 4 Modelle (65 bis 215 Euro)
  • Firmenadresse in Vooron (auf der Webseite unten)

Hier finden Sie…


7. Thermosoles / designed for inspiration GmbH, Österreich: beheizbare Einlegesohlen

 

Hier finden Sie …

 


8. Ultrasport / Summary AG, Deutschland: beheizbare Einlegesohlen
 

 


9. USB Elektro, ?Land?: beheizbare Einlegesohlen für Drinnen

  • 1 Modell – nur mit USB-Anschluss (11,50 Euro)
  • Ich konnte keine Firmen-Webseite finden.
  • beheizbare Einlegesohlen von USB Elektro bei Amazon* (oder Foto anklicken)
  • Diese Sohlen eignen sich nur für Drinnen.
  • Sie schließen die USB-Kabel an Ihrem Computer oder Notebook an. Es gibt keine Akkus.
  • Bitte achten Sie beim Zuschneiden auf die richtige Größe, die Zeichnung hat sich wohl verschoben.

 


10. warmawear, China: beheizbare Einlegesohlen


Meine besten Frieren-Artikel:

 


Fotos: Karin Hertzer, Amazon-Produktbilder

Ihre Erfahrungen:

Was machen Sie gegen kalte Füße? Haben Sie schon mal beheizbare Einlegesohlen ausprobiert? Bitte schreiben Sie mir einen Kommentar zu Ihren Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.