Chili-Anbau: Vorschläge für die Preisverteilung

Auf die Teilnehmer des Chili-Anbau-Wettbewerbs warten tolle Preise, die 23 Sponsoren im Herbst zur Ernte spendieren werden. Doch wie sollen wir die Preise möglichst “gerecht” und mit nicht allzu großem Aufwand für die Jury verteilen? Hier eure Vorschläge.

10 Kategorien zur Abstimmung

“Dabei sein ist alles” – wenn ihr das so seht, freut uns das natürlich. Ansonsten hättet ihr jetzt die Qual der Wahl: Sollen wir die Preise verlosen? Oder ist es euch lieber, wenn die Jury feste Kriterien für die schönste, größte oder kleinste Pflanze ansetzt bzw. wenn am Ende das Erntegewicht zählt? Diese 10 Kategorien habt ihr vorgeschlagen:

NEU
Nie-wieder-frieren-Broschüre
Broschüre - Nie wieder Frieren
16 farbige Seiten mit vielen Tipps !
Hier klicken, um Wärme zu tanken
  1. Dabei sein ist alles: Heidrun, Anna, Markus “Germon”
  2. Verlosung: Steffi, Stephanie, Anna, Bärbel, Marina
  3. Verlosung an alle aktiven(!) Teilnehmer: Markus “Germon”
  4. Verlosung und anschließend Tauschbörse: Steffi, Markus “Germon”
  5. zwei Gruppen: Anfänger und Fortgeschrittene: Steffi, Stephanie
  6. Jury entscheidet im Herbst: Heidrun, Marina
  7. scharf, also größte Erntemenge pro Pflanze (in Gramm): Stephanie, Daniel, Markus “Germon”
  8. schön, also buschiger Wuchs und viele Früchte: Markus “Germon”, Daniel
  9. hoch und breit (Maßband): Daniel
  10. Trostpreis: kleinste Pflanze, weil es ein Bonsai-Wettbewerb ist (Maßband): Marion
3 Varianten für die Preisverteilung

Jetzt seid ihr dran, ihr habt maximal 3  Stimmen – bitte schreibt eure Meinung hier unten in die Kommentarfunktion:

  • Variante 1: Wir verlosen die Preise an alle aktiven Mitglieder. Wer danach etwas tauschen möchte, kann das gern hier im Blog kundtun.
  • Variante 2: Wir bilden 2 Gruppen und teilen die Preise für jede Gruppe so gerecht wie möglich nach Wertigkeit ein. Die 3 messbaren Kategorien lauten: scharf, schön und hoch/breit. Die Jury entscheidet anhand der eingeschickten Fotos und Messergebnisse, wer 1. Sieger, 2. Sieger etc. in der jeweiligen Kategorie wird.
  • Variante 3: Wer etwas Pech mit seinen Lieblingen hatte, soll nicht leer ausgehen. Für die kleinste Pflanze oder zumindest den ehrenwerten Versuch, aus den Chili-Samen etwas keimen zu lassen, gibt es Trostpreise.

Maximal 3 Stimmen bedeutet also:

  1. nur Variante 1 oder 2 oder 3
  2. Varianten 1 plus 2 / 2 plus 3 / 1 plus 3
  3. Varianten 1 plus 2 plus 3

In diesem Video informieren sich die beiden Köche Stefan Hohlenburger und Patrick Kempf über die Chili-Auswahl auf dem Münchner Viktualienmarkt. Danach kommen sie ins Schwitzen: Sie kochen ein Chili con Carne und backen Schokoladen-Chili-Muffins. Hier findet ihr weitere Tipps für Rezepte, die euch garantiert nicht mehr frieren lassen.

Nachtrag vom 22.7.2013
16 Teilnehmer des Chili-Anbau-Wettbewerbs haben abgestimmt. Damit ist die Umfrage beendet.
Das Ergebnis:

  • 14 Stimmen für das Verlosen an aktive Teilnehmer und anschließende Tauschbörse
  • 6 Stimmen für Trostpreise
  • 4 Stimmen für Jury-Bewertungen

Foto: Vivani

16 Kommentare

  • Ich finde wir verlosen vorurteilsfrei, und anschließend machen wir eine Tauschbörse.

  • Dabei sein ist alles für mich. Meine Chilis müssen noch lange wachsen, bis sie nachkommen mit den anderen. Ich finde Variante 1 immer noch die beste, wenn schon Wettbewerb. Und wer kleine Chilis hat, der muss nächstes Jahr wieder mitmachen ;)) Schöne Grüße Susanne

  • Ich stimme für die Varianten 1 und 2. Die Variante 2 stützt den Wettbewerbs-Charakter und wenn meine Chilis weiterhin so gut gedeihen…
    Allen noch viel Erfolg! Ich hätte auch noch eine oder zwei Pflanzen abzugeben – für die, deren Samen geschwächelt haben.
    Sonnige Sommergrüße von Heidi

  • Kurz und guat: Ich stimm der Variante “Dabeisei is olls”
    Variante 1 zua.
    Liabe Griass an alle Teilnehmer(innen)und an schens Summa.
    Anna

  • Ich gehör leider auch zu den Kleinzüchtern, wobei jetzt 2 Pflänzchen klitzekleine Blüten bilden :-))
    Ich bin für die Variante 1 und 3. Hab viel gelernt und hatte Spaß.
    Lieben Gruß
    Barbara

  • Da ich zu den Kleinpflanzenvertretern gehöre, wäre mir eine Verlosung oder ein Trostpreis recht ;-).
    Auf der anderen Seite meine ich, der Wettbewerb sollte wirklich diejenigen auszeichnen, die sich ausdauernd und rührig um ihre Pflanzen kümmerten! Dieses Engagement bedarf doch der Anerkennung, also einen Preis nach Jurykriterien. Ich stimme also für Variante 2.

  • Ich stimme für die Variante 1 und 3. Meine Pflanzen muckeln nämlich sehr…und dabei sein ist doch auch was wert 😉

  • Ich bin für die Variante 2 und 3. So geht niemand leer aus, aber der Wettbewerb ist immer noch ein Wettbewerb.
    Gruß
    Daniel

  • Halli Hallo,
    ich stimme für die Variante 1 sowie für die Variante 3. Gehöre im Moment sowieso zur Variante 3 und hoffe weiterhin auf Wachstum 😉

  • Meine 3 Stimmen gehen an Variante 1.

  • Ich finde die Variante 1 am allerbesten. Da kommen alle TeilnehmerInnen drin vor. Auch diejenigen von uns, die Pech mit den Pflanzen haben. Sie können ja trotzdem aktiv mitmachen. Und ums Aktivsein geht’s ja, sonst könnte man sich den Wettbewerb schenken. Mir macht’s richtig Spaß, weil ich jeden Tage von meinem Pflänzchen überrascht werde 🙂 und so viele Leute aus meinem Bekanntenkreis mitfiebern, wie bzw. wohin sie sich noch entwickeln werden.

  • Mir ist das wirklich gleich – freue mich auf jede Variante. Verlosen und dann evtl. tauschen finde ich sehr kommunikativ.

  • Marie

    Hallo Karin,
    ich finde die 1. Variante ganz gut.

  • “Dabei sein ist alles” steht bei mir auch an erster Stelle! Ich finde die Variante 1 gut!

  • Hallo Karin,
    ich wäre für Variante 1 oder 3. Sind mir beide sympathisch.
    Weiterhin viel Erfolg für alle Chili-Teilnehmer!!
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Ich bin für eine Kombination aus allen Varianten, also 1 plus 2 plus 3. So kommt keine Teilnehmergruppe zu kurz.