6 gute Gründe, warum Frauen schneller frieren als Männer

Viele Frauen frieren, und dafür haben sie 6 gute Gründe. Und weil sich an den körperlichen Voraussetzungen leider nur wenig ändern lässt, müssen Frauen diesen Nachteil der Natur notgedrungen akzeptieren. Das einzige, das hilft: Werden Sie aktiv, und tun Sie was gegen das Frieren!

1. Ursache: Keine Elefantenhaut

Frauen haben eine dünnere Haut als Männer, sodass ihr Körper bei Kälte das warme Blut schneller nach innen abziehen kann.

NEU
Nie-wieder-frieren-Broschüre
Broschüre - Nie wieder Frieren
16 farbige Seiten mit vielen Tipps !
Hier klicken, um Wärme zu tanken
2. Ursache: Weniger Muskeln

Frauen haben wenig Muskelmasse im Verhältnis zur Fettmasse, Männer mit Muckis können mehr Wärme produzieren und speichern.

3. Ursache: Hitze entweicht über die Haut

Frauen sind relativ klein und haben ein ungünstiges Verhältnis von Oberfläche zu Volumen. Männer haben weniger Haut pro Kilo und strahlen nicht so viel Wärme ab.

4. Ursache: Weniger Hitze für den Stoffwechsel notwendig

Frauen verbrennen weniger Kalorien als Männer, um den Stoffwechsel auf Trab zu halten. Im Leerlauf und auf Hochtouren können sie deshalb weniger Hitze produzieren.

5. Ursache: Unterleib warm – Hände und Füße kalt

Frauen gelten von Natur aus als potentielle Mütter. Damit die Fortpflanzung funktionieren kann, muss der Unterleib auch bei Kälte warm bleiben. Die Hitze wird deshalb von Händen und Füßen abgezogen.

6. Ursache: Mehr Yin als Yang

Frauen haben laut Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) konstitutionell mehr Yin als Yang, wobei die Yin-Energie als kühlend und erfrischend gilt. Daher helfen bei Frauen Methoden, um das Yang zu stärken, gegen das Frieren. Das kann auch über die Ernährung erfolgen, denn die TCM unterscheidet zwischen wärmenden Lebensmitteln und kühlenden Zutaten.

Fazit:

Da sich diese 6 organischen Voraussetzungen kaum ändern lassen, hilft Frauen alles Jammern & Klagen nicht viel. Sie müssen also aktiv werden und können sich von außen wärmen, von innen einheizen, bewegen, entspannen – und sollten dabei vor allem nicht Ihren Humor verlieren. In meinem Buch “Nie wieder frieren” finden Sie 50 heiße Tipps dazu.


Online-Kauf

Gefallen Ihnen meine Texte, Interviews und ausführlichen Testberichte über beheizbare Handschuhe? Dann freue ich mich, wenn Sie auch beim Online-Einkauf von wärmenden Produkten an mich denken würden.

In diesen Rubriken finden Sie bei Amazon alles, was kuschelig warm hält:

Frieren

Kalte Hände

Kalte Füße

Die Partner-Links gebe ich an, weil ich durch Ihren Kaufklick eine kleine Provision für die Empfehlung erhalte. Für Sie ändert sich dadurch nichts, denn der Verkaufspreis bleibt derselbe wie der, den Sie bei einer direkten Amazon-Bestellung zahlen würden.


Wie geht es Ihnen?

Wann frieren Sie besonders heftig? Was tun Sie dagegen? Oder gehören Sie zu den glücklichen Frauen, die (fast) nie frieren?

4 Kommentare

  • Na endlich erklärt man mir mal diese Tatsache! Freu mich über die Argumentationshilfen für die nächste “Fenster-auf/Fenster-zu” Diskussion mit meinem Mann!

    • Die Fenster-auf-Fenster-zu-Debatten sind ja auch im Büro ein Dauerthema. Trotzdem müssen sich Frauen und Männer irgendwie einigen. Aber es soll ja sogar Frauen geben, denen immer angenehm warm ist, und Männer, die frieren – sie geben es nur selten zu. Viel Erfolg!

    • Tobias

      Als Mann, der bei einer Größe von 1,79 m gerade mal 55 kg wiegt, kenne ich das mit dem schnellen Frieren nur zu gut. Nur bin weder ich im Recht noch die anderen. “Mir ist kalt” ist genauso wenig “richtig” wie “mir ist warm”. Einer muss am Ende eben mehr leiden als der andere. Aber das will man natürlich nie selbst sein.

      • Stimmt, beim Frieren geht es nicht um richtig oder falsch. Aber das Wohlfühlen ist wichtig. Um wer viel friert, dem geht es nicht so gut wie jemandem, dem Kälte nicht yo viel ausmacht.
        Wenn man sich aber erst mal bewusst gemacht hat, dass man gegen das ständige Frieren einiges tun kann, dann geht es einem schon gleich viel besser, weil man sich nicht ohnmächtig seinem Schicksal ergeben muss, sondern handeln kann.
        Auf meinem Blog gebe ich viele Tipps, wie sich Fröstler von außen und von innen wärmen können. Bei der Kleidung ist es für Männer etwas schwieriger, weil die konventionelle Männermode nicht so viele Möglichkeiten gegen das Frieren vorsieht. Aber mit Funktionshemden aus Wolle kommen auch Männer gut zurecht, denn die können sie auch unter einem Oberhemd tragen, ohne dass das anderen auffällt.
        Jetzt wo es schon recht kalt ist, fragen mich auch Männer nach Tipps gegen kalten Hände. Dazu gibt es eine ganze Rubrik oben in der Menüleiste zu beheizbaren Handschuhen.
        Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Winter, in dem sie nicht allzu viel frieren müssen.
        Sonnige Grüße von Karin Hertzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.