Raynaud-Syndrom: Weiße Finger durchs Frieren

frierende Hände

Meist sind die Finger betroffen: Sie werden erst weiß, dann blau und schließlich rot. Die Ursache kann das Frieren sein, es gibt aber auch andere Gründe dafür. Das Raynaud-Syndrom wurde nach dem französischen Arzt Maurice Raynaud (1834-1881) benannt. Es handelt sich dabei um eine schmerzhafte Gefäßerkrankung. Hier erfahren Sie, welche typischen Anzeichen die Weißfingerkrankheit hat und wie sich die beiden […]

» Weiterlesen

Beheizbare Handschuhe: Achten Sie auf 10 Kriterien!

Kalte Hände? Eiskalte Finger? Wer viel friert, freut sich, wenn die Hände so schnell wie möglich wieder warm werden. Deshalb habe ich beheizbare Handschuhe von mehreren Firmen ausgiebig testen lassen – und zwar von 5 Frauen, die nicht nur besonders oft und stark frieren, sondern die auch das Raynaud-Syndrom haben und bei einem Frieren-Anfall weiße Finger bekommen. Hier finden Sie […]

» Weiterlesen

Vor- und Nachteile bei beheizbaren Handschuhen

Um warme Hände zu behalten oder zu bekommen, eignen sich beheizbare Handschuhe optimal. Die Auswahl ist mittlerweile recht groß. Daher haben 6 Raynaud-Patientinnen – die besonders stark frieren und schnell kalte, weiße Finger bekommen – 10 warme Handschuhe getestet. Bei der Auswertung der Testergebnisse haben wir uns auch ausführlich mit der Frage beschäftigt: Für welchen Zweck eignen sich die Handschuhe? […]

» Weiterlesen

Raynaud-Syndrom: „Warmes Bad bei Frieren-Anfällen“

Im Internet habe ich lange nach einer Gruppe für Menschen mit Raynaud-Syndrom gesucht. Auf Englisch gab es schon einige, aber erst Yvonne Meier (40) kam auf die Idee, eine deutschsprachige Gruppe bei Facebook zu gründen. Seitdem stehen wir in regem Kontakt – und ich erfahre von ihr und den anderen Betroffenen in der Gruppe, welche gesundheitlichen Probleme sie wegen ihrer […]

» Weiterlesen

Thermo Gloves: Beheizbare Handschuhe im Test

Wer oft friert, freut sich über beheizbare Handschuhe – denn mit warmen Hände macht ein Ausflug in die Kälte doppelt so viel Spaß. Hier lesen Sie unseren ausführlichen Testbericht über die Thermo Gloves der österreichischen Firma designed4inspiration GmbH. Sie können die beheizbaren Handschuhe solo, aber auch als Unterziehhandschuhe tragen. Die Testerinnen frieren sehr oft und bekommen schnell eiskalte und weiße […]

» Weiterlesen

Thermo Gloves: „Heizdraht um jeden Handschuhfinger herum“

57,3 Grad Celsius – so warm können beheizbare Handschuhe werden. Diesen Wert habe ich jedenfalls mit Hilfe einer Infrarotkamera gemessen, und zwar an einer Fingerspitze der Thermo Gloves. Der Firma designed4inspiration GmbH aus Mörbisch in Österreich habe ich 10 Fragen gestellt, um unseren Testbericht zu ergänzen, den ich zusammen mit Raynaud-Patientinnen erarbeitet habe. Hier kommen die Antworten, die ich teilweise […]

» Weiterlesen

Alpenheat: „Flexible Heizdrähte in Handschuhen“

Wie verlaufen die Heizdrähte in beheizbaren Handschuhen? Diese und 9 weitere Fragen habe ich der Firma Alpenheat Produktions- & Handels GmbH in Hausmannstätten / Österreich gestellt. Hier lesen Sie die Antworten zum Gloveliner AG1, die dünnen Unterziehhandschuhe habe ich auch mit einer Wärmebildkamera fotografiert. Meine 10 Fragen zum Alpenheat Gloveliner AG1 1. Welche Eigenschaften sollte ein Handschuh haben, um die […]

» Weiterlesen

Alpenheat: Beheizbare Handschuhe im Test

Dünne Handschuhe wärmen nicht gut? Von wegen! Denn es gibt beheizbare Handschuhe, bei denen die eingearbeiteten Heizdrähte über kleine Akkus mit Energie gespeist werden. Hier finden Sie unsere Testergebnisse für dünne, beheizbare Handschuhe der österreichischen Firma Alpenheat. Die Frauen, die sich zum Testen bereit erklärt haben, kennen sich übrigens besonders gut mit dem Frieren aus, denn sie haben das  Raynaud-Syndrom. […]

» Weiterlesen

Raynaud-Syndrom: „Weiße Finger beim Aufhängen der Wäsche“

In die Antarktis zu fahren – darauf käme ich gar nicht erst, obwohl ich Schnee und Eis auf Fotos sehr faszinierend finde. Umso erstaunter war ich, als mir die Juristin Carmen Winkler (46) erzählte, dass sie bei einer Kreuzfahrt in die Antarktis nicht sonderlich gefroren hat. Damals war ihr Raynaud-Syndrom, das sie seit ihrer Kindheit hat, noch nicht zurückgekehrt. Mittlerweile […]

» Weiterlesen

„Nach 2 Eiskugeln fange ich an zu frieren“

Christine Hutterer friert besonders viel und hat das Raynaud-Syndrom, deshalb verreist sie auch lieber in warme als in kalte Regionen. Ihr Buch über ihren Familienurlaub mit Esel auf Korsika kann ich wärmstens empfehlen. Hier antwortet die Wissenschaftsjournalistin auf meine Fragen zum Frieren, am Ende geht’s auch kurz ums Schwitzen. 9 Fragen zum Frieren an Christine Hutterer (36) aus München 1. […]

» Weiterlesen
1 2