Seelenwärmer-Foto-Projekt: Vorstellungsrunde

Kochen ist das Eine. Das Essen zu fotografieren aber noch mal etwas ganz Anderes. 8 Monate lang beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seelenwärmer-Foto-Projekts mit dem Fotografieren von Lebensmitteln und Speisen. Auf die Idee kam ich, weil ich mich für mein Nie-wieder-frieren-Kochbuch “Seelenwärmer” intensiv mit wärmenden Gewürzen und Gerichten beschäftigt habe und jetzt gern mehr über die Food-Fotografie lernen möchte. Das trifft sich gut, denn nun teilt die Food-Fotografin Susan Brooks-Dammann ihr Wissen mit uns.

8 Aufgaben in 8 Monaten

Für den Online-Workshop von Februar bis September haben wir uns überlegt, mit welchen Aufgaben und Rezepten wir den Schwierigkeitsgrad für die Einsteiger und die Fortgeschrittenen sinnvoll steigern können.

NEU
Nie-wieder-frieren-Broschüre
Broschüre - Nie wieder Frieren
16 farbige Seiten mit vielen Tipps !
Hier klicken, um Wärme zu tanken

Susan erklärt die Aufgaben auf ihrem Blog ausführlich und stellt ihre Tutorials online. Mein Part sind Infos über einzelne Lebensmittel und deren thermische Wirkung – die lässt sich nämlich unterscheiden in wärmend, kühlend und thermisch neutral. Hinzu kommen meine Vorschläge für Rezepte, die zu den jeweiligen Aufgaben passen.

Unsere Teilnehmer:

Einsteiger

Fortgeschrittene

Sie möchten noch beim Seelenwärmer-Foto-Projekt mitmachen? Dann schicken Sie mir bitte eine Mail an info (at) karinhertzer (dot) de


Jeden Monat neue Aufgaben und Tutorials

Zu Beginn des Monats schicken wir an die Teilnehmer eine Mail mit den neuen Aufgaben für die Einsteiger und die Fortgeschrittenen. Susan erklärt alles auf ihrem Blog ganz genau und bebildert die Tutorials anschaulich mit Fotos. Da ihre Texte mit einem Passwort belegt sind, können Außenstehende sie nicht lesen.

Auf meinem Blog stelle ich die Foto-Aufgaben in aller Kürze vor und biete Rezepte mit Platzhalter-Fotos an, damit ich sie später gegen Teilnehmerfotos austauschen kann:

Foto: Karin Hertzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.