Tapas mit Paprika, Chili oder Zwiebeln – Rezepte

Vor dem Abendessen gehen Spanier gern in eine Tapas-Bar: Dort können sie aus einer oft erstaunlich großen Vielzahl von kleinen Köstlichkeiten auswählen. Zu den Häppchen trinken sie gern ein Glas Sherry oder Wein.

Gegrillte rote Paprikaschoten
  • Paprika halbieren, entkernen und mit der Haut nach oben unter den Backofengrill legen. Nach einigen Minuten bilden sich schwarze Blasen.
  • Paprika aus dem Ofen nehmen und mit einem feuchten Küchenkrepp abdecken. Nach einigen Minuten lässt sich die Haut mit einem spitzen Messer leicht abziehen.
  • Paprika auf einem Teller anrichten und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und frischem Rosmarin und Thymian bestreuen, Öl darüber träufeln und zugedeckt einige Stunden ziehen lassen.
Frittierte grüne Paprika und Chilis
  • Grüne Paprikaschoten und grüne Chilischoten entkernen.
  • In siedend heißem Fett frittieren und mit grobem Meersalz servieren.
  • Das Originalrezept aus Galizien empfiehlt würzige Pimientos de Padrón aus der Region.
Karamellisierte Zwiebeln

Für dieses Rezept können Sie weiße oder rote Zwiebeln nehmen.

  • Zwiebeln schälen, vierteln und glasig andünsten, nicht bräunen.
  • (Braunen) Zucker und etwas Salz hinzugeben und leicht karamellisieren lassen.
  • Die Zwiebeln können Sie auch mit Cayennepfeffer würzen.
  • Varianten: Mit Sherryessig für die weißen Zwiebeln oder Rotwein für die roten Zwiebeln ablöschen.

Seelenwärmer-Foto-Projekt: Das Aufmacherfoto von dem Holzbrett in meiner Küche ist nur ein Platzhalter. Falls ihr ein passendes Foto für diese Rezepte im Format 640×310 px habt, könnt ihr es mir gern anbieten. Ich kann es gern online stellen und verweise dann selbstverständlich auf euch und ggf. auf eure Webseite oder euren Blog. Alle weiteren Fotos kann ich auch in kleineren Quer- und Hochformaten hier einstellen.

  • Karin: Überblick für die März-Aufgaben
  • Susan: März-Tutorial für Anfänger
  • Susan: März-Tutorial für Fortgeschrittene

Gebratene Fenchelscheiben
  • Fenchelknolle waschen und putzen.
  • Vom Fenchelgrün ausgehend 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden, der Strunk hält sie zusammen.
  • Fenchel in Öl von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und warm mit etwas Fenchelgrün servieren.
In Knoblauchöl eingelegter Schafskäse
  • Schafskäse (Feta oder Manchego) würfeln und in einem Schraubglas mit Knoblauch, Chili, Pfefferkörnern in kalt gepresstem Olivenöl einlegen.
  • Als Kräuter eignen sich Rosmarin, Estragon oder Kräuter der Provence.
  • Nach 3 bis 4 Tagen sind der Käse und das Öl aromatisiert.

Ziegenkäse mit Karamellsauce

  • In einem Topf mit schwerem Boden Zucker, Rotwein, Gemüsebrühe und Aceto Balsamico karamellisieren und die Flüssigkeit eindicken lassen.
  • Dazu Ziegenkäse und frischen Thymian reichen – wunderbar wärmend!

Foto: Karin Hertzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.