Seelenwärmer-Kochbuch für kalte Tage

Zimt und Sternanis

Mein drittes Buch zum Frieren, das im Herbst 2010 erschien, ist das Kochbuch „Seelenwärmer“. Bei den 80 Rezepten orientiere ich mich an der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und übertrage die seit Jahrhunderten bewährten Ernährungsprinzipien auf unsere heutige Lebensweise. Für den Winter empfehle ich, die Ernährung auf wärmende Lebensmittel umzustellen. Umgekehrt sollten vor allem Frauen kühlende Zutaten meiden, wenn sie übermäßig viel frieren

Schon das gezeichnete Cover vertreibt die Eiseskälte

Mein Kochbuch „Seelenwärmer – Kochrezepte und Wohlfühl-Tipps für kalte Tage“ erstrahlt in Pink und Orange – diese Farben habe ich für all meine Frieren-Projekte gewählt, damit sich bei meinen Leserinnen und Lesern schon beim Anschauen des Covers ein Wohlgefühl einstellt.

Für das Kochbuch hat Annabelle von Sperber aus Berlin liebevolle Zeichnungen erstellt: Der Tisch ist üppig gedeckt mit allem, was fröstelnde Genießer in Wallungen bringt.

Karin Hertzer Kuchbuch Seelenwärmer gegen das Frieren - CoverBei den Rezepten orientiere ich mich an den Erfahrungen der chinesischen Medizin. 80 wärmende Rezepte zum Kochen, Braten und Backen habe ich  zusammengetragen und an unsere heutigen Lebens- und Einkaufsgewohnheiten angepasst. 12 Rezepte stammen von dem Profi-Koch Peppi Kalteis aus Kolbermoor.

Nebenbei erkläre ich, warum so viele Frauen laut Traditioneller Chinesischer Medizin frieren.

In Kurzform: Die TCM ordnet jedem Lebensmittel ein klar beschriebenes Temperaturverhalten zu, das von kalt über kühl (Yin) bis warm und heiß (Yang) reicht. In der Mitte steht das thermisch Neutrale. Wer also viel friert, sollte wärmende Lebensmittel und Zubereitungsarten bevorzugen und alles Kühlende vermeiden.

Da ich selbst oft friere, habe ich meine Essgewohnheiten lange beobachtet und ändere meine Ernährungsweise ab Herbst. Probieren Sie es doch auch mal aus, und schwenken Sie auf wärmende Lebensmittel und Speisen um – Sie tragen im Winter ja auch eine wärmere Kleidung als im Sommer.


Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: VGS, Köln
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2010
ISBN-10: 3802537297, ISBN-13: 978-3802537295
Format: 21,2 x 16,4 x 1,4 cm

Für Foodblogger rief Melanie Harter von Touche à Tout 2014 das Projekt „Seelenwärmer auf Reisen“ ins Leben. Wenn Sie an diesem Dauerevent teilnehmen möchten, können Sie sich gern bei der Facebookgruppe „Wanderbuch – Seelenwärmer auf Reisen“ anmelden.

>>> Heißer Tipp: Seelenwärmer: Kochrezepte und Wohlfühl-Tipps für kalte Tage*

*Diesen Partner-Link zu Amazon gebe ich an, weil ich durch Ihren Kaufklick eine kleine Provision für die Empfehlung erhalte. Für Sie ändert sich dadurch nichts, denn der Verkaufspreis bleibt derselbe wie der, den Sie bei einer direkten Amazon-Bestellung zahlen würden.


9 heiße Ernährungstipps für die kalte Jahreszeit
  1. Nehmen Sie das Frieren ernst – und tun Sie was dagegen!
  2. Überlegen Sie, was Sie am liebsten im Sommer essen und trinken – genau darum sollten Sie in der kälteren Jahreszeit einen großen Bogen machen.
  3. Hier finden Sie eine Liste mit 75 wärmenden Lebensmitteln, die ich für unser Seelenwärmer-Foto-Projekt 2014 erstellt habe.
  4. Im Winter nicht zu empfehlen sind Südfrüchte, Tomaten, Gurken, Salat, Sauermilchprodukte, Mineralwasser, Weißwein und Bier. Mehr dazu finden Sie in meiner Liste mit 75 kühlenden Lebensmitteln.
  5. Beginnen Sie kalte Tage mit einem wärmenden Frühstück: Am besten eignet sich dafür ein warmes Dinkel-Müsli mit Zimt, Walnüssen, heißen Aprikosen, Pfirsichen oder Kirschen. Wenn es mal schnell gehen muss, tut’s auch eine heiße Hühnerbrühe oder schlichtweg ein Glas heißes Wasser.
  6. enn Sie Ihr Essen kochen, braten oder schmoren, führen Sie Ihrem Körper noch mal eine Extra-Portion Hitze zu. Schaffen Sie also die „schnelle“ Küche am besten ganz schnell wieder ab.
  7. Heizen Sie von innen ein – mit wärmenden Lebensmitteln wie Kürbis, Lamm und Huhn und wärmenden Gewürzen wie Chili, Pfeffer und Ingwer.
  8. Wenn Sie Chilis auf dem Balkon oder im Garten selbst anbauen möchten, empfehle ich Ihnen die Texte des Gärtners und Chili-Heads Alexander Hicks. Mit ihm habe ich den Chili-Anbau-Wettbewerb 2013 organisiert und geleitet.
  9. Um für die nächste Eiszeit gerüstet zu sein, sollten Sie nicht nur Chilis, sondern auch frischen Ingwer vorrätig haben. Denn mit einem heißen Ingwertee kommen die Lebensgeister schnell wieder zurück. Hier finden Sie meine Nie-wieder-frieren-Rezepte für wärmende Tees.

Weitere heiße Tipps

alpenheat_beheizbare_handschuhe_finger_frieren_schwitzen_kWenn Sie viel frieren, sollten Sie alle Möglichkeiten nutzen, um in Wallungen zu kommen: Dazu gehört die Ernährung, weil sie damit wunderbar Wärme tanken können.

Aber auch von außen können Sie Ihrem Körper viel Gutes tun. Wie eine Heizung wirken wärmende Kleidungsstücke und eine Wärmflasche, heiße Luft (= Sauna) und warmes Wasser (= Duschen, Baden, Wechselbäder für Hände und Füße).

Gefallen Ihnen meine Nie-wieder-frieren-Tipps?

In diesen Rubriken finden Sie bei Amazon* alles, was von außen wärmt:

Kalte Hände

Kalte Füße

Frieren


Meine Nie-wieder-frieren-Bücher

Meine selbst produzierte Broschüre können Sie direkt bei mir bestellen. Mailadresse siehe Impressum: Warme Hände – Warme Füße – Warmes Herz

Hier erfahren Sie alles über mein Buch Nie wieder frieren – die besten 50 Tipps, das bei Trias erschienen ist. >>> Sie können es bestellen, wenn Sie hier Nie wieder frieren: Die 50 besten Tipps klicken (Amazon-Partner-Link*)

Nur noch wenige Exemplare gibt es von meinem Care-Paket: Nie wieder frieren, das bei Knaur erschienen ist. >>> Zu bestellen unter diesem Amazon-Partner-Link*: Care-Paket „Nie wieder frieren“

* Diese Partner-Links zu Amazon gebe ich an, weil ich durch Ihren Kaufklick eine kleine Provision für die Empfehlung erhalte. Für Sie ändert sich dadurch nichts, denn der Verkaufspreis bleibt derselbe wie der, den Sie bei einer direkten Amazon-Bestellung zahlen würden.


Im Blog-Archiv finden Sie eine Liste meiner Nie-wieder-frieren-Presseberichte.

Foto: Floydine / fotolia (1), vgs-Verlag (2), Karin Hertzer (3)

Ein Kommentar

  • Ich habe einige Rezepte aus dem Seelenwärmer-Kochbuch ausprobiert – lecker! Am besten gefallen mir die, die ihre Wärme aus dem Ofen, in dem sie schmorten, direkt in meinen Körper weiterleiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.