Beheizbare Socken und Strümpfe gegen kalte Füße – 7 Hersteller im Überblick

beheizbare Socken_frieren

Kalte Füße – aber Sie wollen den Winter trotzdem genießen? Dann können beheizbare Socken die Lösung sein. Das Heizsystem ist meist in die Unterseite eingebaut. Den Akku befestigen Sie am Schuh oder mit einer Manschette rund um die Wade. Hier ein Überblick über 7 Hersteller von beheizbaren Socken. Mit vielen Tipps, auf was Sie beim Einkauf achten sollten.

Diese Fragen beantworte ich im folgenden Text:

  • Warum frieren wir so schnell an den Füßen?
  • Warum können beheizbare Socken bis zu 250 Euro kosten?
  • Was passiert, wenn Sie die Akkus im Sommer nicht richtig lagern?

Kalte Füße: Warme Strümpfe? Beheizbare Socken?

Wenn Sie schnell kalte Füße bekommen, kann das viele Gründe haben. In diesen Texten habe ich mich bereits mit kalten Füßen beschäftigt und erklärt, was Sie dagegen tun können:

Wichtig: Wenn Sie ständig frieren, sollten Sie Ihre Knöchel warm halten. Drinnen mit Socken oder Hüttenschuhen. Draußen mit Socken und knöchelhohen Schuhen oder Stiefeln, in die von oben kein Wind hineinpfeifen kann.

Um den Grund zu verstehen, schauen Sie sich bitte Ihre Füße mal genauer an: Wo verlaufen die Adern?

  • Rund um Ihren Knöchel können Sie zwei Arterien sehen, die das warme Blut vom Rumpf in die Füße transportieren.
  • Meist können Sie die Adern schon mit bloßem Auge erkennen. Ansonsten klopfen Sie mit den Fingern auf die Haut rund um den Knöchel, dann treten die Arterien gut sichtbar hervor.
  • Doch was passiert, wenn Arterien an der Hautoberfläche verlaufen? Solange diese Stellen nicht gut vor Kälte und Wind geschützt sind, kühlt sich das warme Blut ab. Kein Wunder also, dass bei nackten Knöcheln die Füße kalt werden.
  • Das ist auch der Grund, warum Sie im Winter einen Schal tragen und eine Mütze aufsetzen. Denn auch am Hals und an den Schläfen gibt es Schlagadern, die nicht auskühlen sollten.

Beheizbare Socken führen Ihren Füßen zusätzliche Wärme zu. Vergleichen Sie bitte die folgenden Informationen mit meinen Vorschlägen für beheizbare Einlegesohlen.

Beheizbare Socken: Vorteile

beheizbare Socken_frieren_kalte Fuesse

  • Beheizbare Socken gibt es meist in 3 bis 5 Größen. Das heißt: Sie liegen eng am Fuß an, sodass auch die Zehen in Kontakt mit dem Heizsystem kommen. Ein Modell habe ich gefunden, das sich für schmale Füße eignet.
  • Meist gibt es 3 Heizstufen, die Sie per Knopfdruck oder mit einer App regeln können. Wenn Sie die höchste Stufe nicht brauchen, sondern mit Stufe 1 oder 2 auskommen, geben die Akkus länger Wärme ab.
  • Die Hersteller schreiben, dass die beheizbaren Socken bis zu 14 Stunden Wärme abgeben. Bitte lesen Sie dazu die Kundenrezensionen. Denn auch bei unseren Tests von beheizbaren Handschuhen war die Heizdauer oft kürzer.
  • Sie können die beheizbaren Socken waschen – mit der Hand oder im Schonwaschgang in der Waschmaschine. Bitte lesen Sie die Anleitung des Hersteller genau, damit Sie alles richtig machen und Ihre Socken lange halten.

Beheizbare Socken: Nachteile

  • Beheizbare Socken können bis zu 250 Euro kosten. Den größten Anteil daran haben die Lithium-Ionen-Akkus, das können Sie an den Einzelpreisen der Hersteller erkennen. Wenn Sie die beheizbaren Socken nicht so häufig anziehen, wird es mit Batterien günstiger.
  • Sie brauchen große Schuhe, damit die beheizbaren Socken genug Platz darin haben. Um sie nicht so oft waschen zu müssen, können Sie dünne Strümpfe drunterziehen. Doch dafür brauchen Sie noch mal extra Platz im Schuh.
  • Achten Sie vor dem Bestellen oder Einkaufen darauf, wo die Heizdrähte in den Socken verlaufen. Wenn sie sich oben am Fuß befinden, kann das beim Gehen unangenehm sein.
  • Die Akkus befestigen Sie meist mit einer Manschette rund um die Wade oder mit einem Clip am oberen Rand des Schuhs. Probieren Sie aus, wie eng Sie die Manschetten einstellen müssen, damit Sie die Akkus nicht verlieren. Auch die Clips müssen fest greifen. Bei einigen Modellen wird der Akku mit Druckknöpfen oben am Strumpfrand befestigt. Das kann unangenehm sein, wenn Sie dicke Waden haben.

Akkus von beheizbaren Socken richtig pflegen

beheizbare Socken_AkkuKenenn Sie das vielleicht? Im ersten Winter freuen Sie sich über Ihre beheizbaren Socken, weil sie Ihre Füße wunderbar wärmen. Im März oder April verschwinden die Strümpfe dann samt Akkus im Kleiderschrank. Und Sie kümmern sich nicht mehr darum. Doch im nächsten Winter wundern Sie sich, warum die Heizsysteme nicht so richtig warm werden oder gar nichts mehr funktioniert.

Ganz wichtig: Die Lithium-Ionen-Akkus sind das empfindlichste und teuerste Teil bei beheizbaren Socken. Sie müssen sich auch im Sommer darum kümmern, damit die Akkus ihre Leistung beibehalten. Deshalb lesen Sie bitte die Anleitungen der Hersteller genau. Am besten markieren Sie sich in Ihrem Kalender, in welchen Monaten Sie die Akkus wieder bis zur Hälfte aufladen sollten. Dann funktionieren sie in der Regel auch im nächsten Winter noch.

Batterien statt Akkus: Es gibt auch Strümpfe, die Sie mit je 1 D-Batterie oder mit je 2 oder 3 AA-Batterien erwärmen. Die Socken selbst sind dann zwar sehr viel preiswerter. Der Wermutstropfen: Nach jedem Gebrauch müssen Sie neue Batterien kaufen, was finanziell und ökologisch nicht sehr sinnvoll ist.

Beheizbare Socken: 7 Hersteller

beheizbare Socke_kalte Fuesse_frierenIn den letzten Tagen habe ich mich ausführlich mit den Vor- und Nachteilen von beheizbaren Socken beschäftigt. Da ich vor kurzem über beheizbare Einlegesohlen geschrieben habe, kann ich jetzt gut vergleichen. Mein Tipp: Lesen Sie sich meine Beschreibungen für Socken und Sohlen genau durch und überlegen Sie, welche Kriterien für Sie die wichtigsten sind.

Für Ihre Kaufentscheidung können Sie sich zuerst die teuren beheizbaren Socken anschauen: Wie sind sie aufgebaut? Können Sie die Einzelteile auf Wunsch selbst kombinieren? Was schreiben die Kunden dazu? Danach können Sie schrittweise Abstriche machen, bis Sie das Modell finden, das Ihren Ansprüchen am nächsten kommt.

Bei günstigen Preisen sollten Sie genau darauf achten, was mitgeliefert wird. Es könnten die Akkus fehlen – aber die Akkus sind das Teuerste an den beheizbaren Socken.

Wenn Ihnen mein Überblick gefällt, würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Blog unterstützen würden. Wie geht das?

*Diese Links führen Sie zum Amazon-Shop. Wenn Sie dort etwas kaufen, ändert sich am Preis nichts. Ich bekomme aber eine kleine Provision für die Empfehlung. Vielen Dank!


1. Alpenheat, Österreich: beheizbare Socken

  • 2 Modelle: 65 bis 130 Euro
  • Adresse von Alpenheat
  • eigener Shop von Alpenheat
  • beheizbare Socken von Alpenheat bei Amazon* (oder Klick auf Foto)
  • Bitte die Rezensionen genau lesen.
  • Die beiden Modelle unterscheiden sich durch die Platzierung der Heizelemente: Wenn die Heizdrähte beim orange-schwarzen Modell oberhalb der Zehen verlaufen, scheint das unangenehm zu sein. Beim grau-schwarzen Modell verlaufen die Heizdrähte unterhalb der Zehen.

Hier finden Sie …


2. infactory / Pearl GmbH, Deutschland: beheizbare Socken

 

 

 


3. Lenz Ges.m.b.H., Österreich: beheizbare Socken

 

  • 6 Modelle (170 bis 220 Euro)
  • Adresse von Lenz in Schwarzach
  • eigener Shop von Lenz
  • beheizbare Socken für Damen von Lenz bei Amazon* (oder Klick auf Foto)
  • Sie können zwischen 3 Akku-Typen wählen. Bei günstigeren Preisen bitte darauf achten, dass die Akkus dabei sind.
  • Das abgebildete Modell eignet sich für schmalere Füße und Waden. Die Heizstufen können Sie manuell oder mit einer App einstellen.
  • Die Akkus befestigen Sie mit Druckknöpfen oben an den Socken, danach schlagen Sie den Rand um. Der umgeschlagene Rand kann bei dicken Waden etwas eng sein.

 


4. Sidas, Frankreich: beheizbare Socken
beheizbare_Socken_Akku
  • 3 Modelle (204 bis 250 Euro)
  • Adresse von Sidas in Voiron (siehe unten auf der Webseite)
  • nur B2B-Shop (keine Endkunden)
  • beheizbare Socken von Sidas bei Amazon* (oder Klick auf das Socken-Foto)
  • Das Heizpaket besteht aus 2 Teilen: Den Akku (rechts) befestigen Sie mit zwei Druckknöpfen in einer Tasche und einem angenähten Gummiband am oberen Rand der Socke. Der linke Teil hängt fest am Akku dran, ist aber frei zugänglich. Mit den Plus-Minus-Knöpfen können Sie die Wärme regulieren.

5. Therm-ic, Frankreich: beheizbare Socken

 

  • je 3 Modelle für Damen und Herren (131 bis 168 Euro)
  • Firmenadresse in Voiron (auf der Webseite unten)
  • nur B2B-Shop (nicht für Endkunden)
  • beheizbare Socken von Therm-ic bei Amazon* (oder Foto anklicken)
  • Sie können die beheizbaren Socken mit 4 verschiedenen Akku-Typen kombinieren.
  • Bei günstigen Preisen handelt es sich meist um Ersatzsocken – ohne Akkus.

Hier finden Sie…


6. warmawear, China: beheizbare Socken

 


7. Zanier Sport GmbH, Österreich: beheizbare Socken

Hier finden Sie…


Fotos: Karin Hertzer, Amazon-Produktfotos

Ihre Erfahrungen:

Haben Sie schon mal beheizbare Socken getragen? Wie gut kommen Sie damit zurecht? Wie gefallen Ihnen die Socken im Vergleich zu beheizbaren Einlegesohlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.